Die Freundin des Pharao

Die Freundin des Pharaos
“jetzt lass schon gut sein Atemu. Ich wird es schon überleben” karg sah den Pharao bittend an. Er musste dringend nach Ägypten doch hatte angst sie alleine zu lassen.
“Aber wer passt so lange auf die auf?”
“Ich habe 17 Jahre ohne dich überlebt. Da werde ich doch eine Woche auf die reihe bekommen ohne das mich wer umbringt”
“Da warst du ja auch doch nicht mit mir zusammen.” klärte er sie zum 100 mal auf”
“Yami- chan!!”
“Ok aber” er zog ohne zu suchen eine Karte aus seinem Deck “du trägst die hier immer bei dir”
Sie nahm die Karte und warf einen Blick darauf “ Der Schwarze Magier, was ist wenn du ihn brauchst”
“ ich vertraue ihm, außerdem hab ich noch die zwei Götter”
“Wo ist den die dritte?”
“Den Geflügelten Drachen des Rah hat Yugi”
“Kann er ihn den Rufen ich dachte das kannst nur du?”
“naja das ist etwas schwer zu erklären, Yugi und ich sind ein und die gleiche Person. Die Götter hören auf ihn genau wie auf mich.”



“Man Yugi was machst du den hier?”
Yugi legte sein liebstes Lächeln auf nahm Kari bei den Händen und klärte sie auf.
“Du bedeutest meinem Besten Freund die Welt. Und da es mich sehr freut wie Glücklich du ihn machst werde ich auf dieses Glück aufpassen solange er es nicht kann werde ich auf dieses Glück aufpassen.”
Obwohl ich sehr gerührt war, war ich doch etwas wütend und vor allem eingeengt.
Zuerst der schwarze Magier der sobald sie alleine war aus seiner karte kam und sich wie ein Bodygart vor mich stellte. Jetzt auch noch Yugi der Schulfrei hatte und mich nun rund um die Uhr nerven konnte. Wer hat sich den die Ferien einfallen lassen. Doch am Abend sollte ich etwas besserem belehrt werden. Denn meine Eltern wollten, da ich mich in letzter zeit dank Atemu zusammen war sehr für Ägypten interessiere, mit mir zwei Wochen urlaub in dieser Wunderschönen Gegend machen.
Auch Yugi durfte als mein bester Freud mit. Schnell schickte ich Atemu eine Mail er freute sich sehr darüber uns bald zu sehen.
Er wollte uns am zweite tag treffen um uns alles sehenswerte zu zeigen.

Doch als sie zum Treffpunkt kamen war dort eine Riesen Menschenmasse.
“Mir scheint Atemu duelliert sich” bemerkte Yugi nahm mich bei der Hand und zog mich in die erste reihe.
“Das ist Marik, mir scheint er ist wieder vom Bösen besessen” Yugis stimme war vor auf Regung leicht zittrig.
“Ich spiele Blockierte Beine und Blockierte Arme” Marik legte die Karten auf seine Disk und der Pharao wurde an eine Steintafel gefesselt.
“Da du keine Hand frei hast für deinen Zug werde ich nun ziehen. Ich spiele Den Drachen des schwarzen Chaos, greif an”

“Nein Atemu” noch bevor die Attacke Yami erreichen konnte sprang Kari aufs Spielfeld und stellte sich mit ausgebreiteten Armen vor den Pharao.
“KARI” sobald der Rauch verzogen war rannte Atemu zu seiner Geliebten und fing sie auf bevor sie auf dem Boden aufschlug. Er saß nun auf dem Boden hatte ihnen Kopf in seinem schoss und ihre Hand in seiner.
“Bitte. Kari wach doch auf. Rede mit mir”
Durch den dünnen Stoff seiner kurzen Short spürte er ihren Herzschlag beim umfallen war er so darauf bedacht gewesen sie zu schützen das ihm nicht aufgefallen war das sein Bein merkwürdig abgewinkelt unter ihrem Körper lag.
“Das spiel ist nicht nicht vorbei Pharao”
“Atemu fauchte seinen Gegner wütend an doch sein Blick war noch immer liebevoll auf Kari gerichtet.
“Du hast mein Licht verletzt, es gibt nur ein Monster das dieses Licht rächen kann. Ich rufe die drei Götter und beschwöre den Schöpfer des Lichts.”
“Das kannst du nicht, du hast nur noch einen Gott in deinem Besitz”
“Aber alle sind auf diesem Spielfeld”
Ertönte die stimme Yugis der sich neben seine Freunde kniete und eine Götterkarte in seiner Hand hielt. Gleichzeitig begann die kette die Kari um den Hals hatte zu leuchten. Atemu hatte sie ihr zum Geburtstag geschenkt, sie wusste nicht das darin die macht eines der stärksten Monster aller Zeiten schlummerte.
Atemu zog die letzte karte aus seiner Hosentasche und keinen Augenaufschlag später war der Störenfried besiegt.

18.9.09 20:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen